Wellness durch Aromatherapie

Historische Entwicklung

Die bekanntesten Namen der Aromatherapie sind:

  • vor Christi: der gelbe Kaiser von China, Hippokrates, Diodes
  • nach Christi: Dioscorides, Avicenna, William Turner, Hildegard von Bingen, Nicholas Culpepper
  • nach der Jahrhundertwende: Rene Maurice Gattefosse, Margerite Maury und Jean Valnet

Grundlagen und Wirkungsweise

Es ist aber auch möglich, mit Aromastoffen zu manipulieren: indem man bestimmte Duftstoffe im Raum verteilt, die den Menschen zum Kauf anreizen, wie es in manchen Warenhäusern schon praktiziert wird.

Einatmen von ätherischen Öen in der Aromatherapie

Ätherisches AromaölUm ätherische Öle in der Raumluft zu verteilen, werden auf dem Markt geeignete Gefäße, wie Aromasteine oder -lampen angeboten.
Es folgen nun einige Behandlungsbeispiele, bei denen bestimmte Aroma-Öle mit diesen Hilfsmitteln in der Raumluft verteilt werden.

  • Erfrischen der Raumluft zum Beispiel nach Besuch von Rauchern: Bergamotte, Lavendel, Lemongras, Salbei, Zirbelkiefer, Zitrone
  • Reinigen der Raumluft bei Krankheiten: Eukalyptus, Nelke, Rosmarin, Salbei, Thymian, Zimt, Zitrone
  • Insektenabwehr: Eukalyptus, Geranie, Lemongras, Minze, Nelke, Pfefferminz, Zeder
  • Konzentrationssteigerung: Bergamotte, Eisenkraut, Lemongras, Minze, Myrrhe, Pampelmuse, Ysop, Wachholder, Zirbelkiefer, Zitrone
  • Allgemeine Beruhigung: Basilikum, Geranie, Kamille, Lavendel, Melisse, Mimose, Myrrhe, Neroli, Orange, Rose, Sandelholz, Weihrauch, Zeder
  • Depressionen, Angstgefühle, mangelndes Selbstvertrauen: Basilikum, Bergamotte, Geranie, Jasmin, Kamille, Koriander, Lavendel, Orange, Patschuli, Rose, Ylang-Ylang, Weihrauch, Zypresse bei heftigem Weinen
  • Schlafstörungen und nervöse Anspannung: Basilikum, Kamille, Koriander, Lavendel, Majoran, Rose, Ylang- Ylang, Zypresse
  • Hysterie und geistige Erschöpfung: Basilikum, Eukalyptus, Kamille, Lavendel, Majoran, Orange, Sandelholz, Weihrauch, Ylang-Ylang, Zypresse
  • Erkältung und Bronchitis: Basilikum, Eukalyptus, Orange, Pfefferminz, Rosmarin, Wacholder
  • Kopfschmerzen oder beginnende Migräne: Eukalyptus, Kamille, Pfefferminz, Rosmarin
  • Vor Prüfungen, während des Lernens: Bergamotte, Mandarine, Orange, Pfefferminze, Rosmarin
  • bei Liebeskummer: Rose, Sandelholz, Ylang-Ylang

Bäder mit Aromaölen

Bei Bädern ist im Wesentlichen zu beachten, dass ein Emulgator verwendet werden muss, damit sich das Aromaöl mit dem Badewasser vermischen kann. Hierzu bieten sich Honig oder Sahne an. Es werden 3 – 5 Tropfen ätherisches Öl auf 5 Esslöffel Emulgator durch Schlagen verteilt, bevor sie dem Badewasser zugesetzt werden.

  • Beruhigen und Entspannen: Baldrian, Bergamotte, Geranie, Lavendel, Melisse, Rose, Sandelholz, Orange, Wacholder
  • Kreislaufanregung: Angelika, Kalmus, Kampfer, Rosmarin, Wacholder, Zitrone
  • Stoffwechselanregung: Kalmus, Wacholder

Gefahren

Bei Verwendung von Duftlampen ist dringend darauf zu achten, dass sich Kinder nicht unbeaufsichtigt in der Nähe befinden. Hier werden besser Natursteine zum Beträufeln mit Öl oder auch Duftkugeln verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.